Home » Gewürze

Gewürze

Das sollten sie über Anis wissen!

In der westlichen Küche wird Anis heute vor allem in Brot und Backwaren verwendet.

Die getrockneten Anisfürchte schmecken nicht nur im Weihnachtsgebäck oder in Ouzo. In der westlichen Küche verwendet man die Anispflanze heute vor allem in Brot und Backwaren. Zudem verleihen sie Fleisch und Fischgerichten eine einzigartige Note und passen prima zu Rotkohl und Möhren. In Kräuter Teemischungen sorgt Anis für mehr Würze. Anis ist ein Bestandteil einiger traditioneller pflanzlicher Arzneimittel. Das ätherische Anisöl kann man, …

Mehr lesen »

Jetzt wird es deftig mit Majoran in der Küche

Majoran stammt aus Kleinasien.

Frischer Majoran ist auch unter den Namen „Wurstkraut“ bekannt, denn das Kraut zählt zu den klassischen Wurstgewürzen. Es duftet ähnlich wie sein enger Verwandter, der wilde Majoran oder Oregano, stark, leicht brennend und aromatisch. Auch äußerlich unterscheiden sie sich kaum: Beide haben weiche, fein behaarte Blättchen, die grün bis grün gesprenkelt sind, wie kleine weiße bis rosa Blüten. Im Unterschied …

Mehr lesen »

Senf, Kalorien und Nährwerte – scharfe Körner und Gewürz

Als Würzpaste ist er jedem bekannt: der Senf

Senf, auch bekannt als Mostrich, oder Mastert ist ein Gewürz, dass schon seit vielen hundert Jahren angebaut und genutzt wird. Ursprünglich in China angebaut, gelangte es über Spanien in die Europäischen Länder. Die Senf pflanze, gehört zu den Kreuzblütlern und ist ein botanisches Multitalent, durch ihre Sorten Vielfalt. Zur Herstellung von Senf, so wie wir ihn kennen, benötigt man die Senf Samen, …

Mehr lesen »

9 Fakten über Zimt, das sollten Sie wissen

Was Zimt so alles kann.

Zimt ist seit langem sowohl als Gewürz, aber auch in der Naturheilkunde bekannt. Zimt kommt gemahlen als typisch braunes Pulver, oder ganz als Zimtstange (in der Regel zusammengerollt und Röhrenförmig), oder als Zimtblüten in den Handel. Dies sind 9 Zimt Fakten, die Sie kennen sollten: 1. Zimt ist die innere Rinde von Zimt Bäumen. 2. Zimt ist ein Gewürz, das auf herzhaften, oder süßen Speisen …

Mehr lesen »

Oregano ein natürliches Antibiotika und Antiseptikum

Der Name Oregano stammt aus dem Altgriechischen.

Die Oregano Pflanze, hat ihren Ursprung im Mittelmeerraum und wird seit ca. 400 Jahren als Würzmittel verwendet. Sie kann eine Wuchs höhe zwischen 20 und 70 cm erreichen. Die aufrecht wachsenden, verzweigten Stängel, haben eine leicht rötliche Farbe, an denen viele, kleine rosa violette Blüten wachsen, die wiederum einen unverkennbaren, stark herben, aromatischen Duft verströmen. Heute wird Oregano weltweit Angebaut und hat …

Mehr lesen »