Genießen mit Mediterraner Küche

Zudem hat Gemüse aufgrund seines hohen Gehalts an Ballaststoffen eine wichtige Funktion für die Verdauung.
Pflanzenteile, die als Gemüse und Gewürz verwendet werden, wie Paprika oder Zwiebeln, gelten nur dann als Gemüse, wenn sie eine erkennbare Hauptkomponente der Mahlzeit bilden.

Ob Sonne, Strand, oder einfach nur kulinarisch Genießen, die Mediterrane Küche bietet uns mit ihrer Vielseitigkeit all das, was eine gute, ausgewogene und vor allem gesunde Ernährung ausmacht.

Frisches Gemüse, köstlich und gesund

Gemüse ist geschmacksgebend und kalorienarm.
Gemüse wird als Frischgemüse, Tiefkühlgemüse, Dosengemüse, Glaswarengemüse, in Öllaken oder Essig oder vergorenes eingelegtes Gemüse und Trockengemüse vermarktet.

Warum holen Sie sich nicht ein wenig dieser Kochkunst in Ihre Küche? Lassen Sie sich inspirieren von frischem Gemüse, von Fisch, aromatischen Kräutern und Olivenöl.

Denn diese Kochkunst bringt viele Aromen und viel Frische sowie ein ganz besonderes Lebensgefühl zu uns. Eine Zutat, die in keinem Rezept fehlen darf ist frisches Gemüse.

In all diesen Ländern, wie Italien, Griechenland, oder der Türkei ist die Verwendung von Gemüse, sei es als Vorspeise, Beilage, oder als Gericht von Wichtigkeit.

Gemüse Eingelegt oder frisch

Wie schon erwähnt spielt die Verwendung von Gemüse in der Mediterranen Küche eine wichtige Rolle. Es wird nicht nur frisches Gemüse zubereitet, sondern häufig auch in Olivenöl, mit und ohne Kräutern eingelegtes. Das Gemüse wird gebraten, gegart, oder auch in getrockneter Form eingelegt. Dazu eignen sich besonders Paprika, Auberginen, Zucchini, Tomaten (in getrockneter Form), sowie Artischocken, Oliven und Peperoni.

Paprika, Aubergine und Zucchini das perfekte Mediterrane Gemüse

Der Paprika hat nicht nur einen guten Geschmack, sondern besitzt eine sehr hohe Menge an Vitamin C. Außerdem ist er vielseitig in seiner Zubereitung. Er eignet sich nicht nur eingelegt, oder gegart, gebraten, als Vorspeise, Beilage sondern lässt sich auch gut füllen und überbacken.

Die Aubergine darf in der Mediterranen Küche nicht fehlen. Mann kann sie einlegen, braten grillen, oder füllen und überbacken. Aber auch als Auflauf oder als Zutat für einen Eintopf ist sie bestens geeignet. Die Aubergine enthält eine Menge an Mineralstoffen, wie Kalium, Kupfer und Mangan.

Manche Auberginen enthalten Bitterstoffe und das Fruchtfleisch verfärbt sich schnell. Um dieser Verfärbung vorzubeugen, kann man etwas frischen Zitronensaft darüber träufeln.

Die Zucchini besitzt einen leicht nussigen Geschmack und schmecken besonders gut zu Pasta, Fleisch, Geflügel und auch zu Fisch. Es gibt sie in verschiedenen Sorten und Farben. Zucchini enthalten eine hohe Menge an Mineralstoffen, wie Kalzium und Eisen sowie reichlich Vitamin C.