Pomelo, Kalorien und Nährwerte der Tropen Frucht

Später kamen, hiervon unabhängig, auch Früchte aus Südostasien und China unter dem Namen „Pomelo“ oder „Honey Pomelo“ auf den deutschen Markt.
So entstand um 1970 in Israel durch erneutes Kreuzen von Pampelmuse und Grapefruit eine Frucht, die Pomelo genannt wurde und die in Deutschland erstmals 1974 erhältlich war.

Die Pomelo, 1970 in Indien entstanden, ist eine Kreuzung aus der Grapefruit und der Pampelmuse und erfreut sich auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Zu den heutigen Hauptanbaugebieten gehören Südafrika sowie China und Südostasien. China exportiert vor allem die Honey Pomelo.

Die recht schwere Pomelo, wiegt meistens zwischen einem halben und zwei Kilogramm, sie hat eine birnenförmige Form und kann bis zu 25 cm lang sein. Die sehr dicke Schale kann von hellgelb bis grünlich variieren. Allerdings gibt es ab Oktober, wenn die Ernte beginnt, auch rosafarbene Pomelos zu kaufen. Diese stammen meistens aus Israel.

Eigenschaften der Pomelo

Die Pomelo gleicht in ihren allgemeinen Eigenschaften der Pampelmuse.
Die als Pomelos bezeichneten Sorten gehören taxonomisch zur Pampelmuse.

Mit vielen Vitaminen aber wenigen Kalorien ist sie einer gesunden Ernährung sehr zuträglich. Allerdings können sich beim Verzehr der Pomelo, die zur Gattung der Zitrusfrüchte gehört, mit bestimmten Arzneimitteln Wechselwirkungen ergeben.

Wie wird die gesunde Pomelo für den Verzehr zubereitet

Die Pomelo wie eine Orange schälen und dann die weiße Haut entfernen. Mit zunehmender Reife nimmt auch die Süße zu. Eine Pomelo mit leicht verschrumpelter Haut ist besonders süß. Roh in Stücke geschnitten passt sie hervorragend zu Obstsalaten oder ins morgendliche Müsli. Delikat schmeckt sie auch als pürierter Brotaufstrich oder Saft. Ein spezieller Pomelosalat ist aus der asiatischen Küche nicht wegzudenken.

Geringe Pomelo Kalorien machen die Frucht geeignet für eine Schlankheitskur

Wer beim Abnehmen vernünftiger Weise nicht auf eine gesunde Ernährung verzichten möchte liegt mit dem täglichen Verzehr von Pomelo als Saft, Brotaufstrich oder Obstsalat komplett richtig. Ihr geringer Kalorienwert ist selbst im reifen, und somit süßem Bereich, sehr niedrig.

Pomelo Kalorien im Minimal bereich

Vom Grundsatz her hat die Pomelo sehr wenig Kalorien. Allerdings nimmt der Wert mit fortschreitender Reife zu. Deswegen liegt der Kalorienwert grob zwischen 25 und 50 Kalorien (kcal) pro 100 Gramm Frucht. Der hohe Vitamin C-Gehalt von 41 Milligramm auf 100 Gramm Fruchtfleisch ist besonders hervorzuheben.

Darüber hinaus ist der Wert an Kalium sowie Magnesium und Phosphat erwähnenswert für eine gesunde Ernährung. Auch der Bitterstoff Limonin, der im Körper zu Naringenin umgewandelt wird, gilt als sehr gesund und regt die Darmtätigkeit an. Außerdem wirkt er blutdrucksenkend und hilft demnach bei Bluthochdruck.

Wie setzen sich die Nähr- und Vitamin werte der Pomelo zusammen

In 100 Gramm Pomelo sind 0,8 Gramm Protein und 10 Gramm Kohlenhydrate, davon 10 Gramm Zucker, enthalten. Der Fettgehalt beziffert sich mit 0,5 Gramm und die Ballaststoffe mit 1 Gramm. In Broteinheiten ausgedrückt sind das 0,8. Der Wassergehalt liegt bei 90 %.
Der Brennwert beträgt demnach 84 % Kohlenhydrate, 9 % Fett und 7 % Protein. Der Vitamin wert stellt sich folgendermaßen dar 41 mg Vitamin C, 0,02 mg Vitamin B2 und 0,04 mg Vitamin B 6.

Die Mineralstoff werte der Pomelo

Sie enthält 0,1 mg Eisen und Zink sowie 6 mg Magnesium, ihr Kaliumgehalt liegt bei 216 mg, der von Kalzium bei 4 mg und von Kupfer bei 0,5 mg. Bei einer mittelgroßen Pomelo mit einem Gewicht von 500 Gramm liegt der Brennwert bei 940 kj, die Kalorien betragen 225 kcal. Der Proteingehalt liegt bei 4 %, der Kohlenhydrat anteil bei 50 Gramm und der Fettgehalt bei 2,5 Gramm.