Home » Kalorien » Gemüse » Sauerkraut, Kalorien und Nährwerte – hilft beim gesunden Abnehmen
Einige Quellen verlegen die Erfindung des Sauerkrauts nach China.
Häufig wird Sauerkraut mit Wacholderbeeren, Pfeffer, Kümmel, Lorbeer, Estragon, Dill oder gebratener Speckzubereitet.

Sauerkraut, Kalorien und Nährwerte – hilft beim gesunden Abnehmen

Die Herstellung und Konservierung von Milchsauer gegorenem Gemüse, wie Sauerkraut, liegt geschichtlich gesehen weit zurück. In Griechenland und auch während des römischen Reiches, war Sauerkraut ein Grundnahrungsmittel, das vor allem im Winter verzehrt wurde, um Mineral und Vitaminmangel zu verhindern. Es konnte auch auf lange Reisen mitgenommen werden, da es lange frisch blieb.

Später und auch heute stellte man Sauerkraut überwiegend in Deutschland, den Niederlanden und in den Osteuropäischen Ländern her. Mittlerweile ist es zu einem internationalen Favorit geworden.

Sauerkraut Selbstgemacht

Zur Herstellung von Sauerkraut, wird Weißkohl ohne Strunk fein gehobelt und in einen Krauttopf (mit Deckel) gegeben. Nun wird der gehobelte Kohl gestampft, damit der eigene Saft austreten kann und Salz hinzugefügt.

Das Salz entzieht während dem Gärvorgang dem Kohl die Flüssigkeit, sodass der gesamte Kohl bedeckt ist. Während des gesamten Gärungsprozesses der ca. 4-6 Wochen dauert, muss das Kraut immer wieder gepresst, zusätzlich beschwert und anschließend gut geschlossen werden, damit sich kein Schimmel, oder Fäulnis bilden kann.

Kalorien und Nährwert von Sauerkraut

Sauerkraut wird mit etwas Wasser oder Brühe und Fett etwa eine halbe Stunde lang gedünstet.
Es gibt spezielle Sauerkrautarten die zusätzlich mit Äpfeln, Ananas, Weintrauben oder mit Wein angesetzt werden.

Sauerkraut ist durch seine wertvollen Mineralstoffe und Vitamine sehr gesund.

Es enthält  Kalzium 30 mg, Natrium, Magnesium 13 mg und Eisen, ebenso Kohlenhydrate 0,7 Gramm, Ballaststoffe 2,9 Gramm sowie 1,5 Gramm Proteine und Eiweiß.

Außerdem besitzt Sauerkraut Vitamin A, Vitamin K, verschiedene B-Vitamine, vor allem Vitamin C und kein Cholesterin.

Bei einer Menge von 100 Gramm, enthält es nur 0,4 Gramm Fett und 16,6 Kalorien (kcal).

Gesundheit und Sauerkraut

Sauerkraut besitzt viele positiv unterstützende  Eigenschaften, wenn es um unsere Gesundheit geht. Durch seine vielen Mineralstoffe trägt es dazu bei, den Stoffwechsel des Körpers zu erhöhen und eine gute Durchblutung zu fördern. Der Eisengehalt des Sauerkrautes ist wichtig, um Eisenmangel zu vermeiden.

Verdauung

Auch für eine gute Verdauung, kann der Verzehr von Sauerkraut hilfreich sein, es wirkt der Bildung überschüssiger Gase wie Blähungen, Verstopfung und Krämpfen entgegen. Dadurch können Erkrankungen, wie Beispielsweise die Bildung eines Magengeschwürs verringert werden.

Immunsystem

Für die Stärkung des Immunsystems ist Sauerkraut bestens geeignet, denn durch den hohen Vitamin C Gehalt, wird die Produktion der weißen Blutkörperchen angeregt, gleichzeitig aber auch die Zellregeneration.

Vitamin C spielt ebenso eine Rolle bei der Bildung von Kollagen, eine wichtige Komponente die, für fast jeden Teil des Körpers, wie Haut, Haare, Muskeln, Knochen, Blutgefäße und auch der Organe von Bedeutung ist.

Augen und Haut

Sauerkraut enthält Vitamin A und Carotine, die für die Augen und unsere Haut von Bedeutung sind. Vitamin A und die Carotine wirken als natürliches Antioxidans, sie befreien den Körper von freien Radikalen und den Nebenprodukten des Zellstoffwechsels, die wiederum den gesunden Zellen schaden können.

Vitamin A, kann unseren Augen einen gewissen Schutz vor Erkrankungen der Netzhaut bieten. Auch für die Haut ist das Vitamin A wichtig, es wirkt Hautunreinheiten entgegen, verlangsamt die Entstehung von Falten und hält die Haut jung und gesund.

Herzgesundheit

Sauerkraut ist Kalorien-arm
Sauerkraut ist reich an Milchsäure, Vitamin A, B, C und Mineralstoffen. Mit den Kohlgemüsen ein wichtiger heimischer Vitamin C-Lieferant im Winter.

Durch seinen Ballaststoffgehalt, kann Sauerkraut für einen ausgeglichenen Cholesterinspiegel sorgen und somit  Erkrankungen wie Schlaganfall, Arteriosklerose, Herzinfarkt und auch anderen Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen.

Starke Knochen

Der hohe Vitamin K Gehalt ist wichtig, zum Aufbau starker Knochen und kann somit einem Schutz gegen Osteoporose bieten.

Weiter besitzt Sauerkraut durch seine antioxidative Eigenschaft eine entzündungshemmende Wirkung, wodurch Beschwerden und Schmerzen verringert werden können.

Abnehmen und Diät

Auch wenn es um das Thema Abnehmen und dauerhafte Gewichtsreduktion geht, kann das Einbinden von Sauerkraut in die Ernährung, besonders in roher Form einen wertvollen Beitrag leisten. Jedoch eine gewisse Vorsicht ist bei den sogenannten Sauerkrautdiäten, welche oftmals angeboten werden geboten.

Denn Sauerkraut enthält eine hohe Menge Natrium, welches für Menschen mit verschiedenen Herz-Kreislauf und Nierenerkrankungen gefährlich sein kann. Am besten Sie klären dies mit Ihrem Arzt im Vorfeld ab, wenn Sie eine solche Diät beabsichtigen.

Tipps

Sauerkraut  ist ein wichtiger und vielseitiger Beitrag, zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung und ergänzt viele Gerichte. Man kann es roh und gedünstet verzehren.

Wobei zu beachten wäre, das das rohe Sauerkraut deutlich mehr Mineralstoffe enthält, als wenn es erhitzt wird. Aber auch Sauerkrautsaft kann durchaus köstlich sein und vor allem zu einer guten Verdauung beitragen.

Das gedünstete, oder erhitzte Kraut wird mit verschiedenen Gewürzen, wie Salz, Pfeffer, Kümmel, Lorbeerblätter, Wachholderbeeren verfeinert. Das Würzen variiert jedoch nach Region, Geschmack und Tradition.

Sauerkraut kann als Beilage zu verschieden Fleischgerichten serviert werden, zu Blutwurst und Würstchen, aber auch als Suppe.

Es gibt eine Vielfalt von Rezepten mit Sauerkraut zu finden, wie Beispielsweise Rippchen mit Sauerkraut, Szegediner Gulasch und nicht zu vergessen die beliebten Schupfnudeln mit Sauerkraut.

Sauerkraut ist gesund und hat schon längst als internationale herzhafte Köstlichkeit, seinen Platz in unseren Küchen gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.