Wie viele Kalorien hat Butter und Margarine?

Butter kann in der Küche sehr vielfältig eingesetzt werden.
Deutsche Markenbutter muss aus gekühlter, pasteurisierter Sahne hergestellt sein.

Obwohl der Ruf von Butter im Laufe der Jahre vielen Meinungen unterliegt, so ist sie eigentlich doch ein sehr wertvoller Teil der Ernährung jedes Menschen.

Es gibt Hinweise darauf, dass sie in verschiedenen Kulturen schon vor mehr als 4.000 Jahren verwendet wurde. Eingehende Untersuchungen, der indischen Kultur, sowie der Bibel zeigt uns, dass es Butter schon seit Jahrtausenden gibt, und für ihr nahrhaftes Potenzial respektiert wird.

So wird Butter hergestellt

Butter wird am häufigsten aus Kuhmilch hergestellt daher stammt sie, wie die meisten Molkereiprodukte, aus Gebieten mit vielen Kühen. Es gibt verschiedene Buttersorten, wie Süßrahm und Sauerrahm butter, mild gesäuerte und Salzbutter. Süßrahmbutter wird aus Rahm, oder Molkerahm hergestellt. Wenn man von Markenbutter spricht, so besitzt diese die höchste Qualitätsstufe. Sie wird in einer Molkerei, ausschließlich aus Rahm hergestellt. Die Molkereibutter wird zwar auch in einer Molkerei hergestellt, jedoch aus Molkerahm.

Sauerrahm butter wird ebenso aus Rahm, oder Molkerahm hergestellt, nur das sie zusätzlich mit Milchsäurebakterien versetzt wird. Auf diese Weise entstehen Aromastoffe, die den  typischen Geschmack der Sauerrahm butter ausmachen. Mild gesäuerte Butter, wird aus Süßrahm hergestellt und nach der Butterung werden noch Milchsäurebakterienkulturen eingeknetet. Salz butter entsteht durch Zugabe von verschiedenem Salz, wie Meersalz, oder Steinsalz. Es gibt jedoch auch Butter die aus Schaf, Büffel, oder Ziegenmilch hergestellt wird.

Nährwert und Kalorien von Butter

Butterkrokant ist ein, durch die Zugabe von Butter besonders geschmeidiger Krokant.
Deutsche Landbutter wird direkt von den Milchbauern hergestellt und nicht in den Molkereien.

Die positiven Eigenschaften von Butter, sind vor allem auf die beeindruckenden Mengen von Vitaminen und Mineralien zurückzuführen, die in ihr zu finden sind. Sie enthält Vitamin A, D, E und K, sowie essentielle Mineralien, wie Mangan, Chrom, Iod, Zink, Kupfer und Selen.

Dies ist nur eine unvollständige Liste der bemerkenswertesten und wichtigsten Vorteile, aber mit der breiten Palette von Nährstoffen in Butter, werden weitere potenzielle Vorteile entdeckt.

Butter und Margarine

Butter ist Kalorienreich, 100 Gramm enthalten ca.717 Kalorien (kcal) sie besteht hauptsächlich aus Fetten, von denen nicht alle schädlich, sondern wesentlich für die menschliche Gesundheit sind.

Dennoch gibt es viele Menschen die in ihrer Ernährung bevorzugt Margarine verwenden, da diese wohl Kalorien und Fettarmer sein soll, was jedoch nicht der Fall ist. Denn wenn man nachforscht, so stellt man fest, dass 100 Gramm Margarine genauso Kalorienreich (mit 717 kcal), wie Butter ist.

Margarine ist ein industriell hergestelltes Streich fett und wird als günstigere Alternative, in vielfältigen Sorten in jedem Lebensmittelgeschäft angeboten. Was den gesundheitlichen Aspekt betrifft, gibt es jedoch viele unterschiedliche Meinungen.

Gesundheitliche Vorteile von Butter 

Butter enthält hohe Mengen an Carotin, ein ungewöhnlicher und wichtiger Nährstoff für den Menschen.

Carotin trägt zur Gesundheit des Menschen auf zwei Arten bei, entweder wandelt es sich in Antioxidantien um, oder dient es zur Umwandlung in Vitamin A.  Etwa 60% des Carotins, das vom Körper aufgenommen wird, wird zu Krankheitsbekämpfenden Stoffen umgewandelt.

Starkes Antioxidans

Diese Antioxidantien sind antiinfektiös und können Ihrem Immunsystem einen „Schub“ geben. Da Vitamin A fettlöslich ist, können die Teile des Körpers, welche fettlösliche Membranen haben, wie zum Beispiel die Haut, die Augen, der Mund, der Hals, sowie die Harnwege und der Verdauungstrakt davon profitieren.

Dort können sie die Zellerneuerung und die nötige Reparatur fördern, und so der Anfälligkeit für infektiöse Substanzen vorbeugen.

Der Verzehr von Butter kann hilfreich sein, Ihr Immunsystem zu verbessern, die Hormone zu regulieren, die Sicht zu schützen. Den Stoffwechsel zu erhöhen, sowie die Gehirnfunktion zu steigern. Weiter kann sie hilfreich sein, die Entwicklung von Herzerkrankungen und zu hohen Blutdruck zu verringern. Darüber hinaus kann Butter gegen Magen-Darm-Probleme schützen, trägt zur einwandfreien Entwicklung des Gehirns und der Entwicklung des Nervensystems bei.

Vitamin A stärkt das Immunsystem, durch die Stimulierung der Produktion von Lymphozyten, das sind  Abwehrzellen unseres Immunsystems, die uns gegen Viren und verschiedene Krankheiten schützen.

Buttermilch ist ein Nebenprodukt bei der Butterherstellung.
Bei der Herstellung von Buttercreme darf als Fett nur Butter verwendet werden.

Herzgesundheit

Viele Menschen sind erstaunt zu hören, dass  Butter tatsächlich, die Gesundheit Ihres Herzens verbessern kann, statt diese zu verschlechtern. Das liegt an dem HDL-Cholesterin, auch als „gutes“ Cholesterin bekannt. Allerdings enthält Butter auch einen kleinen Anteil an LDL-Cholesterin, auch als schlechtes Cholesterin bekannt. Vielleicht ist dies ein Grund, weshalb Butter von vielen Menschen als ungesund bezeichnet wird.

Augengesundheit

Beta-Carotin, in der Menge, wie es in Butter zu finden ist, ist seit langem als Gesundheit-Booster für die Augen bekannt. Es trägt zum Schutz der Augen bei, sowie auch der Stimulierung von zusätzlichem Zellwachstum; ebenso der Verzögerung der Entstehung verschiedener Augenerkrankungen, wie Beispielsweise einer Augenlinsentrübung.

Knochengesundheit

Butter ist reich an essentiellen Mineralstoffen, wie Mangan, Zink, Kupfer und Selen. Dies alles sind wichtige Elemente für die Erhaltung gesunder Knochen. Ohne eine stetige Zufuhr dieser Mineralien, besteht die Gefahr, Osteoporose, Arthritis, sowie auch andere Symptome vorzeitigen Alterns zu entwickeln.

Einige dieser Mineralien, wie Selen und Mangan, haben auch andere Funktionen. Selen ist ein integraler Bestandteil der richtigen Schilddrüsen- und Immunsystem Funktion, während Mangan notwendig ist, um Blut zu erzeugen, genau wie Eisen, wenn auch in einer kleinerer Menge.

Ein paar Worte zur Vorsicht

Trotz der vielen gesundheitlichen Vorteile von Butter, ist es wichtig, nicht zu vergessen, das sie einen hohen Fettanteil besitzt und Kalorienreich ist, das sich wiederum negativ auf Menschen auswirken kann, die zum Beispiel Erfahrungen mit schlechten Diäten gemacht haben, Menschen die an Übergewicht leiden, oder versuchen Gewicht zu verlieren.

Sie enthält zwar viel gesundes Cholesterin, doch wenn sie in zu großen Mengen konsumiert wird, können gesundheitliche Probleme, wie Übergewicht und andere damit verbundenen gesundheitlichen Bedingungen auftreten.

Wie alle guten Dinge, sollte auch Butter gemäßigt und nicht mehr als in erforderlichen Mengen genossen werden. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt, fragen Sie nach einer Lösung Ihres Gesamtcholesterin wertes und erkundigen Sie sich, ob ein Risiko für Sie besteht, eine Herzerkrankung zu entwickeln. Danach können Sie all die vollen gesundheitlichen Vorteile von Butter genießen.