Home » Kalorien » Obst » Wie viele Kalorien hat die Wassermelone?
Wassermelonen sind Fatb
Die Wassermelone besteht zu ca. 90 % aus Wasser, enthält auch Vitamin A und C.

Wie viele Kalorien hat die Wassermelone?

Die Wassermelone, gehört zur Familie der Kürbisse und ist besonders im Sommer eine erfrischende, köstliche Frucht. Sie ist äußerst beliebt und vielfältig verwendbar. Heute wird sie weltweit in warmen Regionen angebaut, stammt jedoch ursprünglich aus Afrika.

Sie enthält Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung, ebenso wie Kalium, ein Mineral, welches hilfreich ist den Blutdruck konstant zu halten.

Wassermelonen gibt es in verschiedenen Formen und Farben, rund, oval; eher dunkelgrün, oder auch hellgrün in der Außen schale. Das Fruchtfleisch hat eine leuchtend rote Farbe und in der Mitte befinden sich eine Menge schwarze Kerne. Es gibt jedoch eine Sorte mit dem Namen „Yellow Crimson“, sie hat ein sonniges Innenleben und ihr Fruchtfleisch hat einen süßeren Geschmack, ähnlich wie Honig. Sie schmeckt ebenso hervorragend und enthält in ihrer Mitte kaum Kerne.

Sie hat ein hell leuchtendes Fruchtfleisch
Die gelbe Wassermelone hat wenig Kalorien und ist gesund.

Nährwerte und Kalorien

Wassermelonen sind kalorienarm, enthalten kein Cholesterin und nur einen kleinen Anteil an Fett 0,2 Gramm. Sie bestehen zu 91 Prozent aus Wasser, das wiederum gut für unseren Flüssigkeitshaushalt ist.

Ebenso enthalten sie die Vitamine A und C, sowie Eisen, Kalzium und Magnesium.Weiter enthält sie kein Cholesterin, eine hohe Menge an Kalium 112 mg und Zucker 6 Gramm.

Der antioxidative Pflanzenfarbstoff Lycopin befindet sich in hohem Maße in ihr, mehr als in roher Tomate zu finden ist. Außerdem enthalten diese Früchte bei 100 Gramm, gerade einmal 30 Kalorien (kcal).

Eine Portion (ca.1 Tasse) dieser Frucht hat nur 46 Kalorien (kcal). Das liegt an Ihrem hohen Wassergehalt. Fast alle Kalorien einer Portion Wassermelone bestehen 11,5 Gramm Kohlenhydraten und dem Fettanteil von 0,9 Gramm. Eine Portion, deckt die tägliche Einnahme von Vitamin C zu 20 Prozent und Vitamin A zu 17 Prozent.

Wassermelone und Körpergewicht

Wenn Sie Gewicht verlieren möchten, können Sie nicht nur einfach Wassermelone zu Ihrer normalen Ernährung hinzufügen. Sie müssen weniger gesunde Lebensmittel, die mehr Energiedichte haben, mit ihr ersetzen.

Es ist wichtig ein Defizit von 3500 Kalorien zu erzeugen, um 1 Kilo an Gewicht zu verlieren, das Sie durch einfache Änderungen an Ihrer Ernährung erreichen können. Ersetzen Sie süße Leckereien, oder Nachtisch durch frische Wassermelone.

Wenn Sie zum Beispiel eine Portion Wassermelone als Nachtisch wählen, statt ein Stück Apfelkuchen zu sich zu nehmen, so vermeiden Sie 365 Kalorien. Essen Sie eine Portion Wassermelone, anstelle einem Stück Schokoladenkuchen mit Zuckerglasur zum Nachtisch und Sie werden dadurch 491 Kalorien sparen.

Lebensmittel und Energiedichte

Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte, oder wenigen Kalorien pro Gramm, machen es leichter, Gewicht zu verlieren, da man einen größeren Teil der Nahrung zu sich nehmen kann, ohne sich mit zu vielen Kalorien zu belasten. Studien haben ergeben, dass es das Volumen der Nahrung die Sie zu sich nehmen ist welches verursacht, dass Sie sich satt fühlen, nicht die Menge an Kalorien, die die Nahrung enthält.

Wassermelone ist in der Energiedichte mit nur 0,3 Kalorien pro Gramm sehr gering. Diese Frucht ist kein Wundernahrungsmittel zum Abnehmen, daher müssen Sie trotzdem noch weniger an Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrennen, um Abnehmen zu können.

Wassermelonen und die Gesundheit

Wie viele Kalorien und Kohlenhydrate sind drin?
Ein hoher Wassergehalt und fruchtiger Geschmack macht die Wassermelonen zu einer gesunden Erfrischung, und hat dazu sehr wenig Kalorien.

Die Wassermelone leistet auch einen wertvollen Beitrag was unsere Gesundheit anbelangt und enthält nicht nur Vitamine und Mineralstoffe,sondern eine natürliche Substanz; das Citrullin. Es besitzt die Eigenschaft die Funktion der Arterien zu verbessern, entlastet die Blutgefäße und senkt den Blutdruck.

Lycopin das auch als super Antioxidans angesehen wird, ist in der Wassermelone in größerer Menge enthalten.  Eine Portion enthält 6 Milligramm Lycopin, eine groß frische Tomate dagegen nur 4 Milligramm. Das spielt für die Gesundheit eine Rolle, da Lycopin  freie Radikale daran hindert, Zellen zu beschädigen und Ihr Immunsystem durcheinander zubringen.

Einige Untersuchungen zeigen sogar, dass Lycopin, welches typischerweise in roten Früchten und Gemüse zu finden ist, helfen kann, Herzerkrankungen vorzubeugen.

Ein weiterer Pluspunkt für unsere Gesundheit ist, das sie durch ihren hohen Wasseranteil für unseren  Körper ein guter Flüssigkeitsliferant ist. Besonders in der warmen Jahreszeit ist es wichtig darauf zu achten, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

 Zubereitung

Wassermelone eignet sich als idealer Zwischensnack und schmeckt am besten frisch aufgeschnitten, ohne jegliche weitere Zutaten. Um die Antioxidantien in diesem leckeren Superfood zu bewahren, lagern Sie sie vor dem Schneiden am besten bei Raumtemperatur.

Sie eignet sich hervorragend als Zutat für Nachspeisen. In einem Obstsalat ist sie nicht nur lecker, sondern sieht auch sehr schön aus. Aber auch als Dekoration für ein Buffet kann man Wassermelone Schnitzen, so entstehen schöne Dinge, wie zum Beispiel Ornamente, oder auch Tiermotive.

Als Zutat für Smoothies, oder auch als Fruchteis ist die Wassermelone ein erfrischender Genuss. Man kann aus ihr auch selbst Saft herstellen.

Schneiden Sie sie dazu in kleine Stücke und Mischen Sie diese in einem Mixer, mit einer kleinen Menge Wasser, oder Eis. Fügen Sie etwas Honig, oder Zucker hinzu um ihn leicht zu süßen. Seien Sie sparsam, denn sonst entsteht ein Saft der zu viele Kalorien enthält. Es gibt viele Wassermelone Rezepte, in denen Sie sich weitere Ideen zum Ausprobieren holen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.