Wie viele Kalorien hat eine Kiwi?

Nährwerte von Kiwis
Die Kiwi ist ein kalorienarmes Obst und enthält zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe.

Die Kiwi ist eine köstliche, vitaminreiche Frucht, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Sie ist eine Kletterpflanze und ihre Früchte hängen wie Beeren an ihr.

Optisch ist sie unscheinbar, bräunlich und voller kleinen Härchen. Ursprünglich stammt die Kiwi aus China und ist auch unter dem Namen „Chinesische Stachelbeere“ bekannt.

Heute werden die Kiwis hauptsächlich in Neuseeland und Italien angebaut und weltweit verkauft. Des weiteren kommen Kiwis auch aus Griechenland, Frankreich und Chile.

Wie viele Kalorien hat eine Kiwi

Kann man mit Kiwis fasten?
Die Kiwi frucht ist auch als Chinesische Stachelbeere bekannt.

Die Kiwi frucht steckt voller Mineral- und Ballaststoffe, wie Eisen, Magnesium, Kalzium, Vitamin B6 und vor allem voll Vitamin C. Essen wir eine Kiwi am Tag, so haben wir bereits den Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt.

Die Kiwis sind für ihre Ernährungs-physiologischen Eigenschaften bekannt und sind reich bestückt mit Vitamine, Flavonoide und Mineralien.

Die Kiwi enthält ebenso Kohlenhydrate und ist sehr Kalorienarm 100 Gramm Kiwi, enthalten 61 Kalorien (kcal). Eine kleine 70 Gramm hat ca. 42 Kalorien (kcal.).

Wie man eine Kiwi isst

Meist genießt man die Kiwi pur, man schneidet sie in der Mitte durch und Löffelt das Fruchtfleisch aus der Schale. Doch kann man sie noch auf andere Weise verzehren, wie zum Beispiel als Konfitüre, in Smoothies und Cocktails in Süßspeisen und in Fruchtsalaten.

Zum Dekorieren von Torten, oder als Randdekoration macht sie sich ebenfalls bestens, denn sie sieht mit ihren kleinen schwarzen Frucht-samen und dem grünen Fruchtfleisch sehr ansprechend aus; nicht umsonst wird sie auch als gute Laune Frucht bezeichnet.

Die Kiwi Frucht, ist eine vielseitig verwendbare Frucht. Sie eignet sich nicht nur zum Verzehr in süßen Variationen, sondern kann auch für Chutneys und verschiedene Fleischgerichte verwendet werden.

Wie die Kiwi frucht uns gesund hält

Die uns bekannteste Kiwi Frucht, ist die Kiwi mit grünem Fruchtfleisch. Es gibt jedoch eine weitere Kiwis orte. Sie hat eine glatte Außenseite ohne Härchen und statt dem grünen Fruchtfleisch, enthält sie gelbes Fruchtfleisch.

Auch geschmacklich unterscheidet sie sich etwas von der grünen, sie schmeckt süßer und ist in der Fruchtsäure etwas milder. Optisch ist sie allerdings ebenso ein Hingucker wie die grün fleischige Kiwi.

Lecker und gesund

Es wäre noch zu erwähnen, dass die Kiwi frucht sich nicht mit jedem beliebigen Obst kombinieren lässt. Es gibt Obstsorten, wie zum Beispiel Äpfel, oder Banane, die sich nicht gut mit der Kiwi frucht vertragen, denn beide Obstsorten produzieren einen Stoff namens Etylen, welcher den Reifungsprozess beschleunigt und so den Geschmack negativ beeinträchtigen kann.

Auch sollte man rohe Kiwis nicht mit Milchprodukten kombinieren, denn sie schmeckt dadurch bitter. Das liegt an den Eiweiß spaltenden Enzymen, welche die Kiwi frucht bei dieser Kombination in sich trägt.

Zubereitung der Kiwi frucht

Die Kiwi kommt aus China
Der Geschmack der Kiwi frucht ist in der Regel zart und süß, das Fruchtfleisch ist weich und saftig.

Dünsten Sie die Kiwis mit etwas Zucker, Saft, oder Wasser an, so kann der bittere Geschmack vermieden werden und Sie können Genießen. Kiwis sind gesund, denn sie besitzen viele Vitamine und nur wenige Kalorien. Dabei ist der innere Kern sehr schmackhaft und saftig.

100 Gramm Kiwi frucht enthalten ca. 40 Milligramm Vitamin-C, somit enthält sie doppelt soviel Vitamin-C wie Orangen, oder Zitronen. Es gibt jedoch einige Menschen die auf Kiwi allergisch reagieren, wie zum Beispiel bei Heuschnupfen gegen Baumpollen, wie Birke, dort sind häufig sogenannte Kreuzallergien möglich.

Des weiteren enthält sie auch noch Arginin, ein natürliches Mittel, das den Kreislauf stärkt und die Blutgefäße erweitern kann.

Der Kiwi ist eine Frucht die reich an Ballaststoffen und leichter zu verdauen ist, indem Sie Verstopfung verhindert.

Wie sie sehen können, sind die gesundheitlichen Vorteile der Kiwi sehr vielfältig und wichtig, vor allem die darin enthaltenen Enzyme für die Verdauung.

Grüner Exot mit vielen Vitaminen

Ein weiteres fettlösliches Vitamin in der Kiwi frucht ist Vitamin K, das hilft Knochen und anderes Körpergewebe gesund zu halten. Obwohl der Körper es selber produzieren kann (ähnlich wie Vitamin D), ist es wichtig, das Vitamin K aus der Nahrung zu erhalten. Weitere Lebensmittel die Vitamin K enthalten sind: Brokkoli, Grünkohl, Chilipulver, Pflaumen und Spinat. Weitere Vitamine in der Kiwi sind:

Vitamin B1 (Thiamin)

Thiamin ist ein wasserlösliches Vitamin, das gut für das Herz-Kreislauf-System, Leber, Nieren, Gehirn und die Muskulatur ist.

Außerdem trägt Thiamin bei der Produktion der Körper Energie bei und hilft bei der Erhaltung eines gesunden Immunsystems. Wird das Vitamin ca. 2 Wochen nicht zugeführt, sind die Reservetanks zur hälfte aufgebraucht. Thiamin kommt in Weizenkeimen, Sonnenblumenkernen, Backhefe, Sojabohnen, Sesam und Vollkorngetreide vor.

Vitamin B2  (Riboflavin)

Riboflavin ist zum Teil verantwortlich für die Entwicklung der roten Blutkörperchen, die Sauerstoff transportieren, um alle lebenswichtigen Organe im Körper zu versorgen.

Es schützt auch die inneren Organe vor freien Radikalen. Riboflavin wird auch als Wachstumshormon bezeichnet. Es kommt unter anderem in Milch und Milchprodukten vor, als auch in Broccoli, Roggen, Spargel und Spinat, wie auch in Fisch.

Vitamin B3 (Niacin)

Niacin arbeitet eng zusammen mit den anderen B-Vitaminen. Geeignet ist das Vitamin B3 für das Herz-Kreislauf-System, die Erhöhung des HDL (gutes) Cholesterin und Erzeugung von Energie aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten. Es kommt in Nahrungsmittel wie Geflügel, Wild, Fisch, Pilze, Milchprodukte und Eiern vor.

Die Kiwi frucht enthält so gut wie alle Vitamine und Mineralien, wie Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Kalium und Zink. Häufig auch kleine Mengen an Mineralien, damit der Körper richtig funktionieren kann. Mineralien sind vorteilhaft für die Nerven, die Gesundheit der Knochen, die Zellen, den Blutdruck, die Verdauung, das Immunsystem und alle Organe des Körpers.

Die Frucht in der Beauty Industrie

Viele Menschen wissen nicht, dass die Kiwi auch in der Beauty Industrie verwendet wird. Sie bietet erstaunliche Vorteile für die Haut, wie das entfernen von Natriumablagerungen in der Haut, sie vermindert Falten und versorgt den Körper mit Antioxidantien.