Home » Kalorien » Getreide, Hülsenfrüchte und Saaten » Wie viele Kalorien hat Quinoa?
Quinoa Reis ist Gesundheitsfördernd und hat wenig Kalorien
Quinoa ist auch als Inka Reis bekannt.

Wie viele Kalorien hat Quinoa?

Quinoa, Reismelde, oder auch Inka Reis genannt, stammt aus Südamerika. Der Inka Reis wird in Ecuador, Peru und Bolivien angebaut und ist für die dort lebenden Menschen schon seit ca. 6000 Jahren ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Er wird auch als Inkakorn, Andenhirse, oder Perureis genannt.

Der Reis ist sehr schmackhaft, hat einen hohen Gehalt an Mineralien und Eiweiß und ist ein idealer Nährstofflieferant für unseren Körper.

Gesunde Ernährung

Quinoa Reis ist auch für Veganer äußerst interessant
Quinoa Reis kommt aus Südamerika

Quinoa ist nicht nur bei den Menschen die sich Vegetarisch, oder Vegan Ernähren bekannt, sondern auch bei denen, die sich mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung befassen.

Der Inka Reis, oder Reismelde ist auch eine gute Wahl, wenn Sie Ihre Ernährung umstellen möchten, bei beispielsweise zu hohen Cholesterinwerten, denn er ist von Natur aus Fettarm und enthält im Verhältnis zu anderen Lebensmitteln wenige Kalorien, wirkt jedoch gut sättigend.

Eine Tasse gekochten Perureis enthält 3,4 Gramm Fett, im Vergleich dazu enthält 185 Gramm mageres gekochtes Rindfleisch 33 Gramm Fett.

Wie viele Kalorien hat Quinoa?

Gekochter Quinoa Reis
Gekochter Quinoa Reis

Eine kleine Tasse ca. 100g enthält 340 Kalorien (kcal), je nachdem welche weiteren Zutaten bei einer Mahlzeit hinzugefügt werden, wird sich die Anzahl der Kalorien natürlich erhöhen.

Inkakorn ist eine große Quelle an Eisen und Ballaststoffen, welche für eine gesunde Ernährung von Bedeutung ist.

Weitere wichtige Quinoa Eigenschaften

Eine normale Tasse (ca. 185 Gramm) gekochter Inka Reis liefert 15% der empfohlenen Tagesdosis an Eisen und 118mg an Magnesium.

Laut der USDA Nährstoff-Datenbank bietet eine Tasse gekochten Inkareis 39,41 mg Kohlenhydrate, 31mg Calcium, 2,76mg Eisen, 318mg Kalium, 13mg Natrium und 2,02mg Zink. Die Mineralstoffreichen Blätter werden als Gemüse, oder Quinoa Salat gegessen.

Im Bio Laden, oder Naturkost Laden finden Sie Quinoa pur, oder als Zutat in Müslimischungen. Für die Inkas war es ein Mittel gegen Halsentzündungen. Besonders für Menschen, die unter Gluten Unverträglichkeit leiden (Zöliakie), bildet es einen vollwertigen Getreideersatz.

Aufgrund dieser besonderen Eigenschaften, ist es für Allergiker geeignet und in der vegetarischen, sowie der veganen Küche sehr beliebt. Quinoa eignet sich auch für die Herstellung von glutenfreiem Bier.

 

2 Kommentare

  1. Hallo 🙂

    Durch deinen lieben Kommentar auf meinem Blog bin ich auf diesen Artikel gestoßen – danke nochmals dafür!
    Sehr schöner Artikel über Quinoa – ich finde auch noch interessant, dass in 100g Quinoa bereits 14g Protein / Eiweiß enthalten ist! Das sättigt gut und hilft beim Muskelaufbau und -erhalt.
    Außerdem habe ich gehört, dass der Körper bereits 30% der Kalorien von Proteinen benötigt, um diese abzubauen. Ob da wirklich etwas dran ist kann ich nun jedoch nicht genau sagen. Stand zumindest in einem Ernährungsplan meines Vertrauens.

    Viele liebe Grüße
    Rebecca

  2. Hallo Rebecca und liebes Team,
    ich hab noch einen Internetseitentipp für dich. http://www.quinoarezepte.de/ da suche ich immer nach neuen Rezepten oder anderen „Getreidearten“.
    Vielleicht hilft es dir weiter!!

    Liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *